Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Neue Solarfähre getauft

Elektrofähre hat den Liniendienst im Stadthafen aufgenommen

Rostock, mit der Elektrofähre „Warnowstromer“ startete jetzt die Rostocker Straßenbahn AG, die den innerörtlichen Fährverkehr im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs betreibt, in die Zukunft der Mobilität. Auf der Verbindung zwischen dem Kabutzenhof am östlichen Rand des Rostocker Stadthafens und der Landreiterstraße in Gehlsdorf soll die Fähre pendeln. Getauft wurde sie am Montag durch Seemannsdiakonin Stefanie Zernikow, die die Seemannsmission Rostock leitet. Die bei Ostseestaal gebaute Elektrofähre ist 19,90 Meter lang, 6,60 Meter breit und bietet Platz für 80 Passagiere sowie 15 Fahrräder. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 14 Stundenkilometern. 36 Solarmodule zapfen die Energie der Sonne an, die Batteriekapazität an Bord beträgt 230 kWh. Durch die E-Fähre sollen im Vergleich zu konventionellen Antrieben 95 Tonnen CO2 eingespart werden. Ampereship hat den Katamaran designt. Der Neuling auf der Warnow war vom Wasserschutzpolizeischiff „Uecker“, dem Boot „Rostock“ der Hafenbehörde und dem städtischen Feuerlöschboot „Alfred Wegener“ begrüßt worden. „Endlich können wir mit dem Linienverkehr starten. Wir sind gespannt, wie das neue Schiff bei unseren Fahrgästen ankommt“, freut sich RSAG-Vorstand Yvette Hartmann. „Nach Straßenbahn und Bus beginnt nun auch auf dem Wasser das elektromobile Zeitalter. Emissionsfrei und klimafreundlich über die Warnow, damit ist Rostock auf einem sehr guten Weg.“ „Wir freuen uns über das Vertrauen, dass die Hanseund Universitätsstadt uns mit der Auftragsvergabe an einen regional ansässigen Produzenten entgegengebracht hat“, so Dr. Thomas Kühmstedt, Technischer Direktor von Ostseestaal und Geschäftsführer der Ampereship GmbH. „In unserem Firmenverbund knüpfen wir damit an die bisherige erfolgreiche Entwicklung von vollelektrischen Schiffen für die berufliche Binnenschifffahrt an.“ Die Investition beträgt für die Fähre 1,7 Millionen Euro, weitere 2,2 Millionen Euro wurden in neue Anleger investiert.

Pressekontakt:
Philipp Peuß
Marketing Manager
Direkt: +49 3831 27 52-35
E-Mail: philipp.peuss@ostseestaal.com

Go back

Copyright Ampereship 2022. All Rights Reserved.

Settings saved
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.